Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sequester

Synonym: Sequestrum

1 Definition

Als Sequester bezeichnet man einen nekrotischen Teil eines Organes. Dieser Teil ist klar vom gesunden Gewebe demarkiert. Ein Sequester behindert die Wundheilung und wird deswegen meist vom Körper abgestoßen. In manchen Fällen muss ein Sequester chirurgisch entfernt werden.

2 Beispiele

Ein Beispiel für einen Sequester ist die sogenannte Totenlade (Kortikalissequester) bei Osteomyelitis. Hierbei wird ischämisch-nekrotisches Knochenmaterial, meist in der Abszesshöhle "schwimmend" von einem Sklerosewall in der Regel als Periostreaktion vom gesunden Knochengewebe abgekapselt.

Verliert bei einem Bandscheibenvorfall das Bandscheibengewebe seine Verbindung zur ursprünglichen Bandscheibe, spricht man von einem Diskussequester.

Tags: ,

Fachgebiete: Orthopädie, Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 27. August 2020 um 17:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (4 ø)

58.137 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: