Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eigengefährdung

(Weitergeleitet von Selbstgefährdung)

Synonym: Selbstgefährdung

1 Definition

Unter einer Eigengefährdung versteht man ein bewusstes oder unbewusstes Handeln, mit dem sich ein Individuum einer Gesundheitsgefährdung aussetzt.

2 Einteilung

2.1 Bewusste Eigengefährdung

Eine bewusste Eigengefährdung liegt beispielsweise bei Personen vor, die eine suizidale Absicht haben. Dieser Schritt erfolgt zwar meist aus einer Verzweiflung heraus, dennoch ist sich der Patient seiner Handlungen voll bewusst.

2.2 Unbewusste Eigengefährdung

Unbewusste Eigengefährdungen gehen einer Psychose, bzw. einem akuten psychotischen Schub voraus. Der Patient ist dabei in einem sog. Wahn und hat meist einen erheblichen Realitätsverlust.

siehe auch: Unterbringung nach PsychKG

Tags: ,

Fachgebiete: Psychologie

Diese Seite wurde zuletzt am 9. April 2015 um 13:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2 ø)

5.615 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: