Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schiller-Duval-Körper

nach: Mathias-Marie Duval und Walter Schiller

Der Schiller-Duval-Körper ist eine mikroskopisch sichtbare Zellwucherung in einem Dottersacktumor (endodermaler Sinustumor), für welchen es pathognomonisch ist. Es lässt sich in 50% der Fälle nachweisen und bestätigt die Diagnose dieses Tumortyps.

Im mikroskopischen Erscheinungsbild ähneln die Schiller-Duval-Körperchen einem Glomerulus. Sie weisen einen mesodermalen Kern mit einer zentral gelegenen Kapillare auf. Der Kern ist mit abgeflachten viszeralen und parietalen Zellen ausgekleidet. Die Konstellation aus zentraler Kapillare mit randständigen Zellen wird auch als Rosettenphänomen bezeichnet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.33 ø)

6.356 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: