Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ramus nodi sinuatrialis

Synonym: Sinusknotenarterie

1 Definition

Als Rami nodi sinuatrialis, kurz RNS, werden arterielle Gefäßäste des Herzens bezeichnet, die den Sinusknoten mit Blut versorgen.

2 Anatomie

Die rechte Koronararterie gibt als zweiten Ast den Ramus nodi sinuatrialis ab, der auf der Anteromedialseite des rechten Vorhofs verläuft und meist über den Sulcus terminalis zum Sinusknoten gelangt.

Der Ramus nodi sinuatrialis aus der linken Koronararterie (bzw. aus dem Ramus circumflexus) ist nur in einem Drittel der Fälle voll ausgebildet. Er verläuft auf der Vorderseite des linken Vorhofs zum rechten Vorhof und zum Sinusknoten. Meistens liegt er jedoch als Ramus atrialis (anterior) vor, der nur die Vorderseite des linken Vorhofs versorgt, aber mit dem Ramus nodi sinuatrialis der rechten Koronararterie anastomosiert.

Diese Seite wurde zuletzt am 18. September 2019 um 16:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

528 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: