Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rückwärtshemmung

Synonym: rekurrente Hemmung

1 Definition

Eine Rückwärtshemmung ist eine Form der neuronalen Hemmung, bei der die Axonkollateralen einer erregenden Nervenzelle ein inhibitorisches Interneuron aktivieren, das hemmend auf die erregende Zelle zurückwirkt. Dadurch wird eine Übererregung verhindert.

siehe auch: Vorwärtshemmung

2 Beispiele

Renshaw-Hemmung

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Mai 2018 um 22:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.664 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: