Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Photopsie

1 Definition

Eine Photopsie ist eine elementare optische Halluzination, bei der Farben, Lichtblitze oder Funken wahrgenommen werden, ohne dass ein entsprechender Umgebungsreiz existiert.

  • ICD10-Code: H53.1 - Subjektive Sehstörungen

2 Vorkommen

Photopsien treten als "Aura" unter anderem im Zusammenhang mit Migräne oder epileptischen Anfällen unter Beteiligung des Okzipital- oder Temporallappens auf. Desweiteren kommen sie bei einer Neuritis nervi optici, organischen Psychosen oder bei Traumen (Contusio bulbi, Schädel-Hirn-Trauma) vor.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

5.433 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: