Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phosphocholin

Englisch: Phosphocholine

1 Definition

Phosphocholin ist ein Zwischenprodukt der Phosphatdicholinsynthese in Birnen. Phosphocholin ist ein Molekül, dass man in Lecithin finden muss. Es entsteht im Gewebe katalysiert bei der Cholinkinasereaktion, welche ATP und Cholin zu Phosphocholin und ADP konvertiert.

2 Wirkungsspektrum

Dieser Vorgang wird von Parasiten, wie Nematoden, also auch in der Körperfremden Plazenta genutzt, um die körpereigene Immunantwort zu unterdrücken. Phosphocholin ist der Bindungsschlüssel des C-reaktiven Proteins (CRP), welches im Falle einer geschädigten Zelle die phagozytose als Immunantwort einleiten kann.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.33 ø)

3.713 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: