Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perkutane Ethanolinjektion

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: PEI
Englisch: percutaneous ethanol injection

1 Definition

Die perkutane Ethanolinjektion, kurz PEI, ist ein palliatives Therapieverfahren zur Behandlung von hepatozellulären Karzinomen und Lebermetastasen.

2 Vorgehen

Unter Analgosedierung wird ultraschallgesteuert hochprozentiges (zumeist 95%iges) Ethanol in den Tumor injiziert.

3 Komplikationen

Diese Seite wurde zuletzt am 8. November 2020 um 18:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

66 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: