Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus cardiacus cervicalis medius

Synonym: Nervus cardiacus medius
Englisch: middle cardiac nerve, great cardiac nerve

1 Definition

Der Nervus cardiacus cervicalis medius ist der stärkste der drei sympathischen Herznerven. Er entspringt aus dem Ganglion cervicale medium.

2 Verlauf

Der Verlauf des Nervus cardiacus cervicalis medius ist seitenspezifisch.

Auf der rechten Halsseite steigt der Nerv hinter der rechten Arteria carotis communis nach kaudal ab. In seinem zervikalen Verlauf kommuniziert er mit dem Nervus cardiacus cervicalis superior. Im Übergang zum Thorax verläuft er entweder vor oder hinter der Arteria subclavia. Er zieht dann entlang der Luftröhre (Trachea) und empfängt hier einige Fasern des Nervus laryngeus recurrens. Schließlich strahlt er auf der rechten Seite in den tiefen Teil des Plexus cardiacus ein.

Auf der linken Körperseite kommuniziert der Nervus cardiacus cervicalis medius ebenfalls mit dem Nervus cardiacus cervicalis superior und dem Nervus laryngeus recurrens. Er betritt den Brustraum zwischen der linken Arteria carotis communis und der Arteria subclavia und strahlt er auf der linken Seite in den tiefen Teil des Plexus cardiacus ein.

Tags: ,

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
3 Wertungen (4.33 ø)

7.371 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: