Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervenanastomose

1 Definition

Unter einer Nervenanastomose versteht man die natürliche Verbindung zweier Nerven oder die operative Wiedervereinigung zweier Nervenstümpfe.

2 Anatomische Nervenanastomose

Eine anatomische Nervenanastomose entsteht durch die Anlagerung von Nervenfasern (Axonen) eines Nerven an einen anderen Nerven. Die anatomische Nervenanastomose unterscheidet sich substantiell von Gefäßanastomosen, da sie keine echte Austauschstruktur in beide Richtungen ist, sondern sich lediglich die Leitstruktur der Fasern ändert. Man spricht deshalb auch von einer Nervenschlinge. Beispiele sind die Jacobson-Anastomose, die Tränenanastomose oder die Ansa cervicalis profunda.

3 Chirurgische Nervenanastomose

Bei einer chirurgischen Nervenanastomose handelt es sich um die Wiedervereinigung der beiden Teile eines durchtrennten Nerven (Neurotmesis) in Form einer End-zu-End-Anastomose. Diese Form der Nervenrekonstruktion erfordert in der Regel ein mikrochirurgisches Vorgehen. Alternativ zu einer End-zu-End-Anastomose kann in bestimmten Fällen eine End-zu-Seit-Anastomose durchgeführt werden. Bei diesem Vorgehen wird der distale Stumpf eines durchtrennten Nerven seitlich an einen benachbarten, intakten Nerven angenäht.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

432 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: