Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Nachsorge

Englisch: follow-up

1 Definition

Als Nachsorge bezeichnet man in der Medizin die weitere Diagnostik, Therapie und Sekundärprävention nach einer vorläufig abgeschlossenen Behandlung von komplexen Erkrankungen bzw. Erkrankungen mit Rezidivgefahr.

Die Nachsorge steht dabei in enger Beziehung zur Rehabilitation.

2 Hintergrund

Nachsorge ist ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Maßnahmen, um die Nachhaltigkeit eines Behandlungserfolgs zu sichern. Deshalb wird sie normalerweise in definierten Zeitintervallen durchgeführt, deren Länge abhängig von der Grunderkrankung ist. Sie dient dabei unter anderem folgenden Zielen:

  • Rechtzeitige Entdeckung von Rezidiven oder Metastasen
  • Management möglicher Komplikationen
  • Steuerung einer Dauerbehandlung
  • Alltagsunterstützung des Patienten

Während bei Bagatellerkrankungen häufig auf eine Nachsorge verzichtet werden kann, ist sie bei Krankheiten, die das Leben des Patienten nachhaltig verändern, essentiell, z.B. bei bzw. nach

Tags:

Fachgebiete: Innere Medizin, Onkologie

Diese Seite wurde zuletzt am 31. August 2018 um 14:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

5.584 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: