Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ventrikuläres Remodeling

(Weitergeleitet von Myokardiales Remodeling)

Englisch: ventricular remodeling
Synonym: myokardiales Remodeling

1 Definition

Als ventrikuläres Remodeling bezeichnet man reaktive Umbauprozesse des nicht infarzierten Ventrikelmyokards als Spätkomplikation eines Herzinfarktes, die sich in einer Fibrose, Hypertrophie und Ventrikeldilatation äußern.

2 Klinik

Die strukturellen Veränderungen der Kammerwand geht mit einer Verminderung der Ejektionsfraktion als Ausdruck einer progredienten Herzinsuffizienz einher. Fakultativ können durch Verminderung der Gap junctions zusätzlich Erregungsleitungsstörungen auftreten.

3 Ätiologie

Der biomolekulare Mechanismus des Remodelings ist noch nicht eindeutig geklärt (2009). Erwiesen ist der hypertrophieinduzierende Effekt von Angiotensin II.

4 Prävention

Zur Verhinderung eines ventrikulären Remodelings ist nach Infarktereignis die konsequente pharmakotherapeutische Antagonisierung des RAAS durch ACE-Hemmer und die Herzentlastung (Frequenzsenkung, Senkung des myokardialen Sauerstoffbedarfes) durch Beta-Blocker indiziert.

Tags:

Fachgebiete: Innere Medizin, Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

24.599 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: