Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus sphinter colli superficialis (Veterinärmedizin)

Synonym: M. sphincter colli superficialis

1 Definition

Als Musculus sphinter colli superficialis bezeichnet man einen Hautmuskel am Kopf des Fleischfressers.

2 Anatomie

Bei den Haussäugetieren sind am Kopf verschiedene Hautmuskeln ausgebildet, die alle vom Nervus facialis innerviert werden. Aufgrund der gemeinsamen Innervation werden sie zur Gruppe der oberflächlichen Gesichtsmuskulatur (oberflächliche Fazialismuskulatur) zusammengefasst. Drei der vier Hautmuskeln gehen aus einer einheitlichen Muskelplatte hervor, die als Musculus sphincter colli primitivus bezeichnet wird. Dazu gehören der

2.1 Verlauf

Der Musculus sphincter colli superficialis zieht beim Fleischfresser von der Ventralfläche des Halses kommend aufwärts weit in den Kehlgang (Regio intermandibularis) hinein. Er besteht aus zahlreichen dünnen und schmalen Muskelbändern, die - quer verlaufend und ohne miteinander zusammen zu hängen - ventral am Hals und im Kehlgang liegen. Die einzelnen Muskelbündel strahlen seitlich in die Fascia parotidomasseterica ein.

3 Funktion

Bei Kontraktion sorgt der Musculus sphincter colli superficialis für ein Spannen der oberflächlichen Faszie der Kehlkopf- (Regio laryngea) und Kehlgangsgegend (Regio intermandibularis).

4 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: