Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus flexor digiti minimi brevis

von lateinisch: digitus - Finger; flectere - biegen, beugen
Synonym: kurzer Kleinfingerbeuger
Englisch: flexor digiti minimi brevis muscle

1 Definition

Der Musculus flexor digiti minimi brevis ist ein kurzer Muskel, der zur Hypothenarmuskulatur der Hand gehört und sich radial an den Musculus abductor digiti minimi anschließt.

2 Verlauf

2.1 Ursprung

Der Muskel entspringt am Hamulus des Os hamatum sowie an den Bandstrukturen des Retinaculum flexorum.

2.2 Ansatz

Die kurze Sehne des Muskels setzt an der ulnaren Seite der Basis der Grundphalanx des kleinen Fingers (Digitus manus V) an. Einige Fasern strahlen seitlich in die Dorsalaponeurose des Kleinfingers ein.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation des Musculus flexor digiti minimi brevis erfolgt durch Ramus profundus des Nervus ulnaris aus dem Plexus brachialis (Segmente: C8 und Th1).

4 Funktion

Der Musculus flexor digiti minimi brevis ist für die Flexion (Beugung) des Kleinfingers im Grundgelenk verantwortlich.

5 Etymologie

Die Bezeichnung "brevis" lässt bei Muskeln in aller Regel darauf schließen, dass es auch einen gleichnamigen Muskel mit der Bezeichnung "longus" gibt. Tatsächlich ist der Musculus flexor digiti minimi longus beim Menschen fast nie ausgebildet, sondern eine seltene anatomische Variation.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (3.56 ø)

22.526 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: