Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus flexor carpi ulnaris (Veterinärmedizin)

Synonyme: M. flexor carpi ulnaris, innerer Ellenbogenmuskel

1 Definition

Der Musculus flexor carpi ulnaris ist ein Beuger aus der Gruppe der primären Karpal- und Digitalgelenksmuskeln. Er ist bei allen Haussäugetieren ausgebildet.

2 Anatomie

Der Musculus flexor carpi ulnaris ist ein platter und spindelförmiger Skelettmuskel, der stark sehnig durchsetzt ist. In seiner Ausdehnung liegt er den Zehenbeugern (Musculi flexor digitalis superficialis und dem flexor digitalis profundus) mediokaudal oberflächlich auf und überdeckt sie so zum größten Teil.

Der Muskel weist grundsätzlich zwei Ursprungsköpfe auf: ein Caput humerale und ein schwächeres Caput ulnare, das dem Schwein meistens fehlt und beim Schaf sehnigen Charakter hat.

2.1 Verlauf

Der Muskel entspringt mit seinem Caput humerale am Epicondylus medialis des Humerus, mit seinem Caput ulnare medial am Olekranon. Er zieht mit einer einheitlichen Sehne an das Os carpi accessorium.

2.2 Funktion

Bei Kontraktion des Musculus flexor carpi ulnaris wird eine Beugung im Karpalgelenk mit geringgradiger Supination erreicht.

2.3 Innervation

Der Muskel wird durch den Ramus muscularis des Nervus ulnaris motorisch innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

125 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: