Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculi cutanei capitis (Veterinärmedizin)

Synonyme: Hautmuskeln des Kopfes, Mm. cutanei capitis

1 Definition

Die Musculi cutanei capitis umfassen vier Hautmuskeln, die am Kopf der Haussäugetiere ausgebildet sind.

2 Anatomie

Die Hautmuskeln des Kopfes, Musculi cutanei capitis, gehören anatomisch betrachtet zu der vom Nervus facialis innervierten oberflächlichen Gesichtsmuskulatur. Aus ontogenetischer Sicht lassen sich die Muskeln auf drei aus dem Halsgebiet einstrahlende Muskelplatten des Musculus sphincter colli primitivus zurückführen. Zu ihnen zählen der Musculus sphincter colli superficialis, das Platysma und der Musculus sphincter colli profundus.

Alle drei Schichten können beim Hund noch deutlich unterschieden werden. Topographisch gesehen sollten nur jene Gesichtsmuskeln zu den Hautmuskeln gerechnet werden, die noch eindeutig innerhalb der oberflächlichen Faszie, Fascia capitis superficialis, zum liegen kommen. Hierzu zählen insgesamt vier Muskeln.

Alle vier Hautmuskeln werden vom Nervus facialis innerviert.

3 Literatur

  • Messner, Patrick, Renkin, Maria. Anatomie des aktiven & passiven Bewegungsapparates der Haussäugetiere. Band III (Myologie). Vienna Academic Press, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

50 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: