Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mundwerkzeug (Biologie)

Synonym: Mundgliedmaßen
Englisch: mouthparts

1 Definition

Mundwerkzeuge sind Strukturen der Arthropoda (Gliederfüßer), die der Nahrungsaufnahme dienen.

2 Morphologie

Mundwerkzeuge sind speziell ausgebildete Extremitäten, die der Lebensweise der Arthropoda angepasst sind. Je nach Taxa können die Mundwerkzeuge in ihrer Funktion sowie Ausprägung stark variieren.

Bei den Chelicerata (Kieferklauenträger) sind die ersten beiden Beinpaare zu Mundwerkzeugen umgestaltet. Das erste Beinpaar bildet die Cheliceren (Kieferfühler), das zweite Paar wird als Pedipalpus (Kiefertaster) bezeichnet.

Bei den Arachnida (Spinnentieren) bestehen die Cheliceren aus einem mächtigen Grundglied und einer Klaue, die gegen das Grundglied eingeschlagen ist. In diesem Bereich münden die Giftdrüsen. Das zweite Extremitätenpaar wird wie bei den Chelicerata Pedipalpus genannt, hat die Funktion eines Tasters und fungiert beim Männchen gleichzeitig als Überträger des Samenpakets.

Bei den Acari (Milben) sind die Mundwerkzeuge im vorderen Bereich des Körperabschnitts (Gnathosoma) angebracht. Die Cheliceren und Pedipalpen sind bei diesen Gliederfüßern zu Stechapparaten umgestaltet. Die zwei- oder dreigliedrigen Cheliceren können entweder eine schneidende oder stechende Funktion ausführen.

3 Quelle

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: