Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mohngewächs

Englisch: poppy family

1 Definition

Die Mohngewächse, botanisch als Papaveraceae bezeichnet, sind eine Pflanzenfamilie zu der zahlreiche medizinisch bedeutsame Arten zählen.

2 Merkmale

Es handelt sich um krautige Pflanzen (selten Sträucher oder Bäume), die häufig Milchsaft führen. Die wechselständigen Blätter sind oftmals fiederschnittig oder gefiedert und weisen keine Nebenblätter auf. Die Blüten können radiärsymmetrisch, disymmetrisch oder schräg-dorsiventral sein. Es sind zwei bis 3 Kelchblätter, meist 4 (teils bis 12) Kronblätter, 2, 4 oder zahlreiche Staubblätter, ein 1- bis vielfächriger, oberständiger Fruchtknoten und 2- bis vielfache Fruchtblätter vorhanden. Die Samenanlagen weisen einen bis zahlreiche Samen auf. Als Frucht werden Kapseln, Schoten oder Nüsse ausgebildet.

3 Inhaltsstoffe

Mohngewächse zeichnen sich unter anderem durch eine große Vielfalt an Alkaloiden aus, die als sekundäre Pflanzenstoffe gebildet werden.

4 Systematik

Es sind weltweit circa 41 Gattungen mit 760 Spezies der Mohngewächse bekannt. Die Erdrauchgewächse (Fumarioideae), zu denen unter anderem Ceratocapnos, Corydalis, Dicentra, Fumaria, Lamprocapnos und Pseudofumaria zählen, sind eine Unterfamilie der Mohngewächse, werden jedoch teilweise als eigenständige Familie (Fumariaceae) geführt. Nennenswerte Vertreter der Papaveraceae sind:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

96 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: