Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mikulicz-Linie

nach Johann von Mikulicz (1850-1905), deutsch-polnischer Chirurg

1 Definition

Die Mikulicz-Linie ist die so genannte Traglinie des Beins. Es handelt sich um eine gedachte Linie, die durch das Zentrum des Femurkopfes und durch den Mittelpunkt der distalen Gelenkfläche der Tibia (Zentrum des oberen Sprunggelenks) verläuft.

2 Hintergrund

Die Mikulicz-Linie wird radiologisch z.B. mittels Ganzbeinaufnahme bestimmt. Sie entspricht nicht der anatomischen Beinachse und verläuft medial des Mittelpunkts des Kniegelenks. Diese mediale Achsabweichung beträgt normalerweise 9 ± 7 mm.

3 Klinik

Eine größere mediale Achsabweichung der Mikulicz-Linie findet sich bei einem Genu varum. Umgekehrt ist die Mikulicz-Linie bei Genu valgum über dem Normbereich hinaus nach lateral verschoben.

siehe auch: Beinachse

Diese Seite wurde zuletzt am 14. Januar 2021 um 15:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.06 ø)

40.985 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: