Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Margination

von lateinisch: margo - Rand
Englisch: margination

1 Definition

Unter Margination versteht man die Verlagerung von Leukozyten aus dem strömenden Blut an die Wand der Kapillaren und Venolen. Sie ist ein Teilschritt der Diapedese.

2 Hintergrund

Bei der Margination kommt es zu einer Interaktion zwischen der Zellmembran der Leukozyten und den Endothelzellen der Gefäßwand. Die Glykoproteine auf der Zellmembran der Leukozyten binden an Selectin-Moleküle der Gefäßwand. Die Leukozyten verringern dadurch ihre Geschwindigkeit und beginnen entlang der Gefäßwand zu rollen ("Rolling"). Während des Rollens werden ständig vorübergehende Verbingungen zwischen Leukozyt und Gefäßwand etabliert und wieder gelöst - ein Vorgang, den man sich ähnlich wie bei einem Klettverschluss vorstellen kann.

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4.5 ø)

726 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: