Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum transversum atlantis

Englisch: transverse ligament of the atlas

1 Definition

Das Ligamentum transversum atlantis ist ein kurzes, sehr kräftiges Band, das sich im Knochenring des Atlas ausspannt und den Dens axis in seiner Position hält.

2 Anatomie

Das Ligamentum transversum atlantis läuft nach ventral konkav und ist in der Mitte breiter als an seinen beiden Enden. Es ist beidseits an einem kleinen Tuberkel auf der medialen Fläche der beiden Atlasbögen befestigt. Im Bereich der Articulatio atlantoaxialis mediana enthält das Band Knorpelgewebe.

In der Höhe des Dens axis entsendet es einen kleinen Faserstrang (Crus superius) nach kranial zum Os occipitale und einen weiteren Faserstrang (Crus inferius) nach kaudal zur dorsalen Fläche des Wirbelkörpers des Axis. Diese Faserzüge - auch Fasciculi longitudinales genannt - werden zusammen mit dem Ligamentum transversum atlantis in ihrer Gesamtheit als Ligamentum cruciatum atlantis bezeichnet.

Das Ligamentum transversum atlantis teilt das Foramen vertebrale des Atlas in zwei Teile. Der vordere enthält den Dens axis, der hintere das Rückenmark und die Rückenmarkshäute.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (3 ø)

27.843 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: