Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum denticulatum

von lateinisch: dens - Zahn
Englisch: denticulate ligament

1 Definition

Das Ligamentum denticulatum ist eine dünne, faserhaltige Bindegewebsplatte, die von der Pia mater spinalis zur Innenseite der Dura mater spinalis zieht. Die Durchtrittsstellen der Spinalnerven sind dabei jeweils ausgespart, das dem Band sein gezahntes Aussehen vermittelt.

2 Anatomie

Das Ligamentum denticulatum bildet eine frontal ausgerichtete Platte aus straffem kollagenem Bindegewebe mit wenigen elastischen Fasern. Es ist an der Pia mater auf beiden Seiten des Rückenmarks befestigt.

Es läuft nach lateral in ca. 20 Zacken aus, deren Spitzen an der Dura mater spinalis zwischen den Duratrichtern ansetzen. Die oberste Zacke verläuft durch das Foramen magnum und inseriert in der Dura mater cranialis. Die am weitesten kaudal gelegene Zacke befindet sich oberhalb der Wurzel des ersten Lumbalnervs. Die restliche Intumescentia lumbosacralis und der Conus medullaris besitzen kein Ligamentum denticulatum.

3 Funktion

Das Ligamentum denticulatum dient der Aufhängung des Rückenmarks im Duralsack.

Tags: ,

Fachgebiete: Zentralnervensystem

Diese Seite wurde zuletzt am 9. Juni 2020 um 13:40 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

9 Wertungen (4.11 ø)

39.078 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: