Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ligamentum cardinale

Synonyme: Ligamentum cardinale uteri, Mackenrodt-Band, Ligamentum transversale Cécilia
Englisch: cardinal ligament, lateral cervical ligament, transverse cervical ligament

1 Definition

Das Ligamentum cardinale ist ein Bindegewebszug am kaudalen Ende des Ligamentum latum uteri.

2 Anatomie

Das paarige Ligamentum cardinale entspringt an der Seite der Portio supravaginalis cervicis und am lateralen Scheidengewölbe. Von dort zieht es zur seitlichen Wand des kleinen Beckens. Es wird von den stärksten Faserzügen des seitlichen Parametriums gebildet und enthält glatte Muskulatur.

Ungefähr 2 cm lateral der Portio supravaginalis cervicis unterkreuzt der Ureter die Arteria uterina im Ligamentum cardinale.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.55 ø)

29.691 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: