Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Chronische muköse Otitis media

(Weitergeleitet von Leimohr)

Synonym: "Leimohr"
Englisch: otitis media with effusion, OME, glue ear

1 Definition

Die chronische muköse Otitis media ist eine chronische Form der Mittelohrentzündung (Otitis media). Im angelsächsischen Sprachraum wird sie auch als glue ear bezeichnet.

2 Pathogenese

Die chronische muköse Otitis media ist eine nicht-eitrige Form der Otitis media. Die genaue Pathogenese ist unklar. Wahrscheinlich entsteht diese Otitis-Form auf der Grundlage einer Dysfunktion der Tuba Eustachii, die zu einer Entzündungsreaktion der Mittelohrschleimhaut mit verstärkter Bildung einer zähen, klebrigen Flüssigkeit führt.[1] Sie sammelt sich im Mittelohr an (Mukotympanon) und wird nur langsam wieder resorbiert.

3 Symptome

Die Erkrankung tritt häufig rezidivierend in Schüben auf, die jeweils etwa 6-10 Wochen dauern.[1] Typische Beschwerden sind:

4 Komplikationen

In schweren Fällen kann es zu einer persistierenden Retraktion und Atrophie des Trommelfells kommen.[1]

5 Therapie

Therapeutisch wird versucht, die Ventilation des Paukenhöhle zu verbessern. Mögliche Maßnahmen sind:

6 Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 Farboud Amir, Skinner Richard, Pratap Rohit: Otitis media with effusion (“glue ear”) BMJ 2011; 343 :d3770

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2019 um 14:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4.33 ø)

972 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: