Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leukotrien C4

(Weitergeleitet von LTC4)

1 Definition

Leukotrien C4, kurz LTC4, ist ein Cysteinylleukotrien, das an Entzündungsprozessen beteiligt ist.

2 Biochemie

Leukotrien C4 wird von verschiedenen Leukozyten produziert, u.a. von eosinophilen Granulozyten, basophilen Granulozyten, Mastzellen und Makrophagen. Die Synthese findet an der Kernhülle unter Beteiligung der zytosolischen Phospholipase A2 (PLA2G4A), der Arachidonat-5-Lipoxygenase (5-LO), des 5-Lipoxygenase-aktivierenden Proteins (FLAP) und der LTC4-Synthase statt.

LTC4 wird anschließend durch den ABCC1-Transporter sezerniert und durch Proteasen auf der Zelloberfläche gespalten. Dabei werden γ-Glutamyl- und Glycin-Residuen abgetrennt, was zur Bildung der stabileren Cysteinylleukotriene LTD4 und LTE4 führt.

3 Klinik

Leukotrien C4 ist mit verschiedenen allergischen Atemwegserkrankungen, dermatologischen Erkrankungen und Atherosklerose assoziiert.

Tags:

Fachgebiete: Dermatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 12. September 2019 um 16:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

828 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: