Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kompomer

1 Definition

Kompomere sind zahnfarbene Füllungsmaterialien aus der Zahnheilkunde.

2 Hintergrund

Kompomere sind Kombinationswerkstoffe aus Komposit und Glasionomerzement, die im Allgemeinen als Einkomponenten-Systeme geliefert werden. Sie bestehen aus lichthärtenden Monomeren, die Glas- und Quarzpartikel enthalten. Sie haben eine höhere höhere Abriebfestigkeit als reine Glasionomerzemente, sind aber weniger abriebfest als Komposite. Bei Kompomeren ist wie bei Kompositen ein Adhäsiv für den sicheren Verbund mit der Zahnhartsubstanz notwendig.

3 Indikation

Kompomere eignen sich nicht Versorgung belasteter Kauflächen.

4 Vorteile

  • leichte Verarbeitbarkeit
  • unauffällige Asthetik

5 Nachteile

  • geringe Abriebfestigkeit
  • relativ geringe Lebensdauer

Fachgebiete: Zahnmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

892 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: