Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

KED-System

1 Definition

Das KED-System (Produktbezeichnung) ist ein Rettungskorsett bzw. Immobilisationsset, das zur Rettung von Patienten aus schlecht zugänglichen Situationen dient.

2 Anwendung

Anwendung findet das KED-System besonders bei Verkehrsunfällen, bei denen Personen aus einem Auto gerettet werden müssen. Die oftmals sitzende Position der Patienten erschwert die Rettung mit herkömlichen Mitteln. Hier bietet das KED-System eine optimale Ergänzung zum Spineboard und zur Schaufeltrage. Durch das KED-System wird die komplette Wirbelsäule immobilisiert.

Das Rettungskorsett umschließt den Oberkörper des Patienten wie ein herkömmliches Korsett, es ist rückseitig verlängert und umschließt zusätzlich den Kopf. Zu weiteren Sicherung wird der Patient mit Zuggurten im Kopf-, Oberkörper- und Oberschenkelbereich fixiert. Dem Patienten wird eine Zervikalstütze angelegt, die zusätzlich mit einem Polster stabilisiert wird, um eine achsengerechte Rettung zu ermöglichen. Der Patient ist komplett immobilisiert, Bewegungen der Wirbelsäule sind nicht mehr möglich.

Das Rettungskorsett ist ab einem Alter von 8 Jahren anwendbar.

Besondere Vorsicht ist bei Schwangeren geboten. Der Bauchgurt darf nicht zu stark fixiert werden. Dennoch ist eine Rettung mit dem Rettungskorsett möglich.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

4.157 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: