Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hymen

Synonyme: Jungfernhaut, Jungfernhäutchen

1 Definition

Der Hymen ist eine dünne Gewebeschicht, die den Vaginaleingang (Introitus vaginae) teilweise verdeckt.

2 Anatomie

Das Jungfernhäutchen weist bei der Abdeckung des Vaginaleingangs anatomisch einen großen Variationsreichtum auf. Die wichtigsten Formen sind:

  • Hymen annularis: ringförmig
  • Hymen semilunaris: halbmondförmig
  • Hymen falciformis: sichelförmig
  • Hymen cribriformis: siebförmig bzw. durchlöchert
  • Hymen fimbriatus: mit gefranstem Rand
  • Hymen dentatus: mit gezahntem Rand
  • Hymen septus: mit zwei Öffnungen und medianem Steg (Septum)
  • Hymen subseptus: wie Hymen septus, Septum jedoch nicht durchgehend

Ein intaktes, physiologisches Hymen bezeichnet man medizinisch als Hymen intactus oder Hymen imperforatus sive occlusus. Den vollständigen Verschluss des Scheideneingangs bezeichnet man als Hymenalatresie.

3 Physiologie

Bei der Defloration kann es zu einer Zerreißung des Hymen kommen, die mit einer Blutung einhergehen kann. Als narbig umorganisierte Reste des Hymens verbleiben die Carunculae hymenales am medialen Rand der kleinen Schamlippen (Labia minora pudendi).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.74 ø)

63.035 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: