Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Hinton-Test

1 Definition

Der Hinton-Test ist ein bildgebendes Verfahren zur Bestimmung der Kolontransitzeit (Kolon-Passagezeit). Der Test zählt zu den Verfahren der gastroenterologischen Funktionsdiagnostik und gibt Aufschluss über die Transportfunktion des Darms.

2 Indikation

Der Hinton-Test ist keine Vorsorgeuntersuchung.

3 Durchführung und Auswertung

Der Patient nimmt über 6 Tage hinweg einen röntgendichten Marker in Kapselform ein. Am 4. und am 7. Tag erfolgt eine Abdomenübersichtsaufnahme im Liegen oder Stehen. Der Bauchraum wird zur Auswertung in drei Regionen eingeteilt: rechtes Hemikolon, linkes Hemikolon und Rektosigmoid. Die Anzahl der vorhandenen Marker wird bestimmt und die Gesamttransitzeit und Teiltransitzeit in den einzelnen Abschnitten kann durch folgende Formel ermittelt werden:

Ausgezählte Marker x 1,2 = Passagezeit (in h)

Der Test wird als pathologisch beurteilt bei mehr als 20 % verbliebenen Markern. Eine Verteilung im gesamten Kolonrahmen gilt als Hinweis auf eine Kolontransitstörung mit Hypomotilität, eine Verteilung im linken Hemikolon/Rektosigmoid gilt als Hinweis auf eine anorektale Obstruktion.

4 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 6. Juli 2017 um 17:26 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

16.252 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: