Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hiatus levatorius

Synonyme: Levatortor, Levator-Tor

1 Definition

Als Hiatus levatorius bezeichnet man bestimmte Öffnungen im Diaphragma pelvis, die den Durchtritt verschiedener Organe durch die Beckenbodenmuskulatur ermöglichen.

2 Anatomie

Der Hiatus levatorius befindet sich im Diaphragma pelvis und wird von den medialen Fasern des Musculus puborectalis begrenzt. Da der Muskel Teil des Musculus levator ani ist, bezeichnet man diese begrenzenden Fasern auch als Levatorschenkel. Ventral reicht der Hiatus levatorius bis an die Symphysis pubica. Prärektale Fasern unterteilen den Hiatus levatorius in einen ventralen Hiatus urogenitalis und den dorsal gelegenen Hiatus analis. Dazwischen befindet sich bei Frauen außerdem noch der Hiatus vaginalis.

Der Hiatus levatorius ermöglich den Durchtritt des Rektums, des Urethra und der Vagina durch den Beckenboden.

3 Quellen

  • Aumüller G, Aust G, Engele J et al.: Anatomie. 3., aktualisierte Auflage, 2014. Thieme Verlag. doi:10.1055/b-002-99154

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.128 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: