Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hesselbach-Dreieck

nach dem deutschen Chirurgen Franz Kaspar Hesselbach (1759-1816)
Synonym: Trigonum Hesselbachii
Englisch: inguinal triangle

1 Definition

Das Hesselbach-Dreieck ist eine muskelfreie Stelle der Bauchwand und wurde erstmals 1814 beschrieben. Es liegt inferior und medial der Vasa epigastrica inferiora, wird kaudal durch das Leistenband und medial durch die Grenze des Musculus rectus abdominis begrenzt.

2 Bedeutung

Die Bauchwand ist im Bereich des Hesselbach-Dreiecks muskelfrei (musculo-aponeurotische Lücke) und wird lediglich von der Fascia transversalis bedeckt. Das Hesselbach-Dreieck ist eine Prädilektionsstelle für die Entstehung der direkten Leistenhernien. Diese machen etwa 25 % der Leistenhernien aus und sind immer erworben.

Fachgebiete: Chirurgie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. November 2015 um 21:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.79 ø)

48.929 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: