Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Frenulum praeputii

Synonyme: Vorhautbändchen, frenulum preputii
Englisch: penile frenulum

1 Definition

Das Frenulum praeputii, im klinischen Sprachgebrauch einfach Frenulum, ist ein schmale, mit Schleimhaut überzogene Bindegewebsfalte ("Frenulum") an der Unterseite der Eichel (Glans penis).

2 Anatomie

Das Frenulum praeputii verbindet als elastisches Band die Vorhaut (Präputium) mit der Mukosa der Eichel. Es bildet sich aus Faserzügen der Vorhaut, die konvergieren und in die Kranzfurche (Sulcus coronarius) des Penis einstrahlen.

3 Klinische Bedeutung

Ein Frenulum breve kann zu einer Abknickung der Eichel und Schmerzen bei der Erektion führen und muss bei stärkerer Ausprägung operativ korrigiert werden. Im Frenulum verläuft die Arteria frenularis, aus der es bei Einrissen oder einer Zirkumzision bluten kann.

Fachgebiete: Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 14. August 2015 um 07:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (2.67 ø)

20.039 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: