Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fettpolsterzeichen

Englisch: fat pad sign

1 Definition

Als Fettpolsterzeichen bezeichnet man im Röntgenbild die Darstellung von verlagertem periartikulärem Fettgewebe, was Hinweis auf einen Gelenkerguss z.B. durch eine Fraktur sein kann.

2 Entstehung und Morphologie

Viele Gelenke haben an die Gelenkkapsel anliegend physiologische Fettpolster. Aufgrund der unterschiedlichen Dichteverhältnisse und somit besseren Strahlentransparenz lässt sich das Fettgewebe im Röntgenbild als Aufhellung (schwarzes Band) darstellen. Bei einer Pathologie im Bereich des Gelenks mit begleitendem Gelenkerguss kommt es zu einer Abhebung des Fettpolsters, was im Röntgenbild sichtbar wird. Man spricht dann von einem positiven Fettpolsterzeichen.

3 Fettpolsterzeichen des Ellenbogens

Am bekanntesten ist das Fettpolsterzeichen bei der Diagnostik von Veränderungen (z.B. okkulten Frakturen) des Ellenbogens (z.B. Fraktur des Olekranons). Hierbei ist besonders, dass das Ellenbogengelenk sowohl ein ventrales als auch ein dorsales Fettpolster besitzt. In der seitlichen Röntgenaufnahme des in 90° gebeugten Ellenbogens lässt sich physiologischerweise nur das vordere Fettpolster darstellen, da das dorsale in der Fossa olecrani liegt und durch Knochen überlagert ist.

Bei einer Verletzung des Ellenbogengelenks mit begleitendem Gelenkerguss verlagert sich das ventrale Fettpolster und das dorsale Fettpolster wird sichtbar. Dieses auch als dorsales Fettpolsterzeichen bezeichnete Merkmal kann dann einen Hinweis auf eine im Röntgenbild nicht sofort sichtbare Fraktur (z.B. okkulte Fraktur des Olekranon, suprakondyläre Fraktur, Fraktur des Caput radii) geben.[1]

4 Quellen

  1. Gaurav K et al. The fat pad sign. Radiology, 2002

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

9.528 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: