Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Femoropatellares Schmerzsyndrom

Synonyme: Vorderer Knieschmerz, Patellofemorales Schmerzsyndrom, PFSS

1 Definition

Femoropatellares Schmerzsyndrom, kurz FPS, ist eine Sammelbezeichnung für kausal nicht eindeutig einzuordnende Schmerzzustände im Bereich des vorderen Knies bzw. der Kniescheibe mit hoher Selbstheilungstendenz.

Von einigen Autoren wird das femoropatellare Schmerzsyndrom mit der Chondropathia patellae gleichgesetzt, von anderen als übergeordneter Begriff verwendet.

2 Epidemiologie

Angaben zur Epidemiologie sind aufgrund der unscharfen Abgrenzung mit Vorsicht zu genießen. Frauen sollen etwas häufiger betroffen sein als Männer.

3 Klinik

Das femoropatellare Schmerzsyndrom tritt vorwiegend im Jugendalter auf und kann jahreszeitliche Schwankungen zeigen. Es bestehen ein- oder beidseitige spontane Beschwerden nach längerer Knieflexion. Zusätzlich können Blockierungsphänomene oder eine Giving-way-Symptomatik, sowie Krepitation, Patellaanpress- bzw. Patellaverschiebeschmerz und ggf. eine Lateralisierung der Patella vorliegen.

4 Diagnostik

5 Therapie

Die Therapie erfolgt in der Regel konservativ. Operative Maßnahmen sind nur angezeigt, wenn eine Fehlstellung der Patella oder feststellbare Knorpeldefekte vorliegen.

5.1 OP-Techniken

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.2 ø)

33.771 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: