Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ewingii-Ehrlichiose

1 Definition

Die Ewingii-Ehrlichiose ist eine durch das Bakterium Ehrlichia ewingii ausgelöste Infektionskrankheit.

2 Ätiologie

Das Bakterium Ehrlichia ewingii gehört zur Gattung Ehrlichia (Familie Anaplasmataceae und hat eine obligat intrazelluläre Lebensweise.

3 Epidemiologie

Die Krankheit wurde erstmals 1999 in den USA beschrieben. Bislang sind Erkrankungen nur in Nordamerika aufgetreten. Das hauptsächliche Reservoir ist nicht bekannt. Die Bakterien werden über die amerikanische Zecke (Ambylomma americanum) übertragen. Auch Hunde können infiziert sein.

4 Symptome

Befallen werden vor allem Menschen mit Immundefizienz (z.B. Neoplasien, HIV-Infektionen etc.). Zu den Symptomen zählen:

Gelegentlich können eine Myokarditis oder Sepsis auftreten. Selten entwickelt eine ZNS-Beteiligung mit Meningitis oder Meningoenzephalitis

Die Letalität beträgt unter 1%.

5 Labormedizin

5.1 Material

5.2 Diagnostik

Im frühen Krankheitsstadium gelingt der Erregernachweis mittels PCR. Ein bis vier Wochen nach Krankheitsbeginn ist auch ein Antikörpernachweis möglich.

6 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 11.02.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Februar 2021 um 15:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: