Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Erste-Hilfe-Kurs

1 Definition

Ein Erste-Hilfe-Kurs ist in Deutschland ein eintägiger Kurs von neun Unterrichtseinheiten á 45 min, bei dem die Maßnahmen der Ersten Hilfe vermittelt werden.

2 Hintergrund

Für die Regelung der Erste-Hilfe-Kurse ist in Deutschland die Deutsche Gesellschaft der Unfallversicherer (DGUV) zuständig. Ein nach ihren Vorgaben durchgeführter Kurs wird durch die Fahrerlaubnisverordnung anerkannt, wie auch für die Bezeichnung "Betrieblicher Ersthelfer"

3 Gründe für die Teilnahme

Die DGUV empfiehlt den Erste-Hilfe-Kurs alle zwei bis drei Jahre zu wiederholen. Für die Aufrechterhaltung der Bezeichnung "Betrieblicher Ersthelfer" muss die Schulung alle zwei Jahre aufgefrischt werden. Jedes Unternehmen in Deutschland ab zwei Mitarbeitern braucht

  • für jeden 10. Mitarbeiter einen Ersthelfer (in Bereichen der Verwaltung)
  • für jeden 5. Mitarbeiter einen Ersthelfer (in allen anderen Bereichen)

Des weiteren ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs in folgenden Fälen zwingend erforderlich:

  • Erlangung eines Führerscheins (einmalig bei jeder neuen Führerscheinbeantragung)
  • MPU
  • Beginn einer medizinischen Ausbildung
  • Zulassung zum ersten ärztlichen Examen (Physikum)
  • Fortbildung zum Übungsleiter oder Trainer
  • Tätigkeit in der Betreuung von Kindern

4 Arten des Kurses

4.1 Erste-Hilfe-Kurs

Die im Rahmen des regulären Erste-Hilfe-Kurses behandelten Themen sind u.a. lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung, der Eigenschutz und das Absichern von Unfällen, das Helfen bei Unfällen, die Wundversorgung, der Umgang mit Gelenkverletzungen und Frakturen, Verbrennungen, Hitze- und Kälteschäden sowie Verätzungen und Vergiftungen.

4.2 Erste-Hilfe-Fortbildung

Die Erste-Hilfe-Fortbildung ist die alle zwei Jahre zu absolvierende Auffrischung der Ersten Hilfe.

4.3 Medizinische Erstversorgung mit Selbstschutzinhalten

Der Kurs "Medizinische Erstversorung mit Selbstschutzinhalten" (MEmS) ist ein vom Bundesmenisterium des Inneren geförderter Kurs für Schüler mit neun Unterrichtseinheiten der Ersten Hilfe und drei Unterrichtseinheiten zum deutschen Katastrophenschutz.

4.4 Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

Der Kurs "Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder" (EHB-FK) ist ein Kurs über neun Unterrichtseinheiten für Kinderpfleger, Erzieher und Lehrer, bei dem die Teilnehmer Maßnahmen der Ersten Hilfe an Säuglingen, Kindern und Erwachsenen lernen.

4.5 Erste Hilfe am Kind

Der Kurs "Erste Hilfe am Kind" (EHaK) ist ein Kurs für werdende oder junge Eltern, die sich sicherer im Umgang mit ihrem Kind fühlen wollen. Sie lernen Maßnahmen der Ersten Hilfe am Kind und Säugling.

5 Anbieter

Die Durchführung eines Ersten-Hilfe-Kurses kann jede Organisation anbieten, die durch die DGUV dafür anerkannt wurde und einen beaufsichtigenden Arzt benennen kann. Diese sind unter anderem:

Fachgebiete: Notfallmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

102 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: