Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eradikationsrate

Definition

Die Eradikationsrate bezeichnet in der Medizin die Zahl der Fälle, in der eine Therapie die vollständige Beseitigung eines Erregers bewirkt. Beispielsweise beträgt die Eradikationsrate der Helicobacter pylori-Therapie unter einer Triple-Therapie mit Protonenpumpenhemmer, Amoxicillin und Clarithromycin etwa 90%.

Der Begriff wird manchmal auch im Zusammenhang mit der Entfernung von Dysplasien verwendet, z.B. bei der Radiofrequenzablation. Dann bezieht er sich auf die Enfernung von Zellatypien in einem Gewebe.

siehe auch: Eradikation

Fachgebiete: Mikrobiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.236 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: