Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anejakulation

(Weitergeleitet von Ejaculatio deficiens)

Synonyme: Impotentia ejaculandi, Ejaculatio deficiens

1 Definition

Anejakulation ist eine sexuelle Funktionsstörung, bei der es zu einem Ausbleiben der unwillkürlichen Kontraktionen der männlichen Geschlechtsorgane und damit zu einem Ausbleiben des Samenergusses (Ejakulation) kommt. Der Orgasmus kann dabei erhalten sein.

2 Ursachen

Ursache einer Anejakulation ist meist eine Schädigung der die Ejakulation auslösenden Nerven, z.B. durch

In seltenen Fällen kann eine Anejakulation auch durch psychische Ursachen bedingt sein.

3 Einteilung

Tritt die Anejakulation dauernd auf, spricht man von einer totalen Anejakulation. Kann der Mann nur unter bestimmten Umständen ejakulieren bzw. nicht ejakulieren, nennt man das situative Anejakulation.

Fachgebiete: Urologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

9.173 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: