Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Drogenkonsum

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Drogenkonsum bezeichnet jede Art der Anwendung von psychotropen Substanzen (Drogen).

Ein Drogenkonsum kann aus medizinischen Gründen, zu Genuss- und Rauschzwecken, sowie aus rituellen oder religiösen Gründen erfolgen.

2 Applikationswege

Drogen werden auf nahezu alle möglichen Weisen zugeführt, u.a. inhalativ, oral, nasal, intravenös, intramuskulär, anal, vaginal oder transdermal. Die unsterile Gabe sowie toxische Wirkungen von Wirk- oder Begleitstoffen können dabei zu ernsthaften Mutilationen führen. Manche Opiat-Konsumenten bohren sich z.B. ein Loch in den Knochen und applizieren sich die Opiate via Infusion oder Nadel in das Knochenmark. Dies wird als letztes Mittel der Wahl von Konsumenten verwendet, wenn keine Möglichkeit zur i.v.-Applikationen mehr besteht. In Folge dessen besteht ein sehr hohes Infektions- und Sepsisrisiko.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (5 ø)

3.856 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: