Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Drei-Finger-Toxin

Englisch: three-finger toxin

1 Definition

Drei-Finger-Toxine sind eine Familie von nicht-enzymatischen Polypeptiden, die eine ähnliche Tertiärstruktur mit 3 β-Strängen ("Fingern") besitzen, die um einen zentralen Kern herum angeordnet sind. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Schlangengifte.

2 Biochemie

Drei-Finger-Toxine bestehen aus etwa 60 bis 80 Aminosäuren und besitzen in ihrem Kernelement 4 Disulfidbrücken. Sie lösen trotz ihrer gemeinsamen Grundstruktur eine Vielzahl unterschiedlicher pharmakologischer Effekte aus. Unter anderem haben sie neurotoxische, kardiotoxische und antikoagulative Eigenschaften. Die komplexe Beziehung zwischen dem biochemischen Aufbau und der Funktion der Drei-Finger-Toxine ist zum großen Teil Gegenstand der Grundlagenforschung.

3 Beispiele

Fachgebiete: Toxikologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

276 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: