Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dorello-Kanal

nach Primo Dorello (1872–1963), italienischer Anatom
Englisch: Dorello's canal

1 Definition

Der Dorello-Kanal ist eine bogenförmige, ca. 8,5 - 11 mm lange, durale Umschließung am Clivus, die den Nervus abducens und teilweise den Sinus petrosus inferior umgibt, bevor der Nervus abducens durch den Sinus cavernosus tritt.

2 Anatomie

Begrenzt wird der Dorello-Kanal durch den Apex partis petrosae ossis temporalis sowie den superolateralen Teil des Clivus und das Ligamentum sphenopetrosum, auch Gruber-Band bzw. Abducens-Brücke genannt.

Die Lage des Nervus abducens im Kanal differiert. Überwiegend (> 60 %) wurde eine laterale Lage im Dorello-Kanal festgestellt.[1]

3 Geschichte

Die ursprüngliche Entdeckung des Kanals soll auf Wenzel Leopold Gruber (Tschechische Republik, 1814-1890) zurückgehen.[2]

4 Klinik

Eine Einengung des Dorello-Kanals, z.B. durch Verkalkung des Ligamentum sphenopetrosum, kann zu einer Abduzensparese mit klinisch manifesten Doppelbildern führen.

5 Quellen

  1. Ozveren MF, Erol FS, Alkan A, Kocak A, Onal C, Türe U: Microanatomical architecture of Dorello's canal and its clinical implications. Neurosurgery. 2007 Feb;60(2 Suppl 1):ONS1-7; discussion ONS7-8.
  2. Sudheer Ambekar, Ashish Sonig and Anil Nanda: Dorello's Canal and Gruber's Ligament: Historical Perspective J Neurol Surg B Skull Base. 2012 Dec; 73(6): 430–433. Published online 2012 Nov 6. doi: 10.1055/s-0032-1329628 PMCID: PMC3578596 PMID: 24294562

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.595 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: