Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

CpG-Insel

Englisch: CpG island

1 Definition

CpG-Inseln sind Abschnitte auf der DNA eukaryotischer Organismen, in der sich die Nukleotidfolge Cytosin-Guanin häufig wiederholt.

2 Aufbau

Etwa die Hälfte der Gene im Genom von Tieren und Menschen enthalten CpG-Inseln. Diese kurzen Sequenzen von etwa 1.000 Basenpaaren sind besonders reich an Cytosin und Guanin. Im restlichen Genom ist der CpG-Gehalt sehr gering.

Die Bezeichnung CpG steht für 5'-C-Phosphat-G-3'. Sie soll verdeutlichen, dass es sich um die lineare Sequenz auf dem codierenden Strang der DNA handelt und nicht um die Basenpaarung komplementärer Stränge, für welche die Bezeichnung "CG" verwendet wird.

3 Funktion

Die Methylierung von Cytosinen zu 5-Methylcytosin findet überwiegend an Cytosinen statt, die sich in einer CpG-Sequenz befinden. CpG-Inseln kommen besonders häufig in Promotor-Regionen upstream von Genen vor. Die dadurch stattfindende Methylierung im Promotor spielt eine Rolle bei der Regulation der Expression.

Fachgebiete: Genetik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6.239 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: