Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Connexus intertendinei

Englisch: intertendinous connection

1 Definition

Die Connexus intertendinei sind bindegewebige Faserzüge zwischen den Fingerstrecksehnen des Musculus extensor digitorum. Sie liegen distal des Retinaculum extensorum und verbinden die gegenüberliegenden Sehnen der Finger 2-4.

2 Funktion

Durch die Connexus intertendinei ist eine isolierte Streckung einzelner Finger nicht bzw. nur sehr eingeschränkt möglich. Am stärksten ausgeprägt ist dieser Effekt am Ringfinger.

3 Evolution

Während beim Menschen bereits eine Einzelstreckung, v. a. des Zeigefingers, möglich ist, sind die Connexus intertendinei bei den Menschenaffen so stark ausgebildet, dass alle Finger nur gemeinsam bewegt werden können.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

6.247 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: