Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Calbindin

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Calbindin ist ein Protein, das eine wichtige Rolle im Calciumhaushalt spielt. Es ist sowohl im Duodenum, als auch im frühdistalen Tubulus der Niere zu finden.

2 Funktion

2.1 Duodenum

Im Duodenum wird Calcium über Ca2+-Kanäle in die Enterozyten aufgenommen und an Calbindin gebunden. Dadurch wird die steigende Ca2+-Konzentration abgepuffert und Ca2+ kann schneller zur basolateralen Seite der Enterozyten gelangen. Calbindin wird unter Calcitriolwirkung vermehrt synthetisiert. Bei hohem Calciumgehalt im Chymus wird Calcium parazellulär im gesamten Dünndarm aufgenommen.

2.2 Niere

Über TRPV5-Kanäle wird Ca2+ im frühdistalen Tubulus der Niere luminal resorbiert. Die nachfolgende Bindung an Calbindin puffert die Konzentration von Ca2+ ab und transportiert die Kationen zur basolateralen Seite, wo Calcium über einen Na+/Ca2+-Antiport in die Blutbahn gelangt.

3 Literatur

  • Robert F. Schmidt, Florian Lang, Manfred Heckmann Hrsg. Physiologie des Menschen 31. Auflage

Fachgebiete: Biochemie

Diese Seite wurde zuletzt am 23. Juli 2020 um 18:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

480 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: