Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Burton-Linie

nach Henry Burton (1799-1849), britischer Arzt und Chemiker
Synonym: Burtonian-Linie
Englisch: Burton's line

1 Definition

Die Burton-Linie ist eine sehr zarte schwarz bis bläuliche Verfärbung des Gingivalsaums, die meist auf eine chronische Bleivergiftung zurückzuführen ist. Sie kommt auch bei chronischer Exposition gegenüber Quecksilber und Bismut vor.

siehe auch: Bleisaum

2 Medizingeschichte

Der britische Arzt Henry Burton beschrieb im Jahr 1840 erstmalig die Burton-Linie mit folgenden Worten:[1]

The edges of the gums attached to the necks of two or more teeth of either jaw, were distinctly bordered by a narrow leaden-blue line, about the one-twentieth part of an inch in width, whilst the substance of the gum apparently retained its ordinary colour and condition.

3 Quellen

  1. Burton's line, Wikipedia (engl.)

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Mai 2021 um 13:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

192 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: