Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bowman-Membran

Synonyme: Lamina limitans anterior, Bowmann-Schicht
Englisch: anterior limting lamina

1 Definition

Als Bowman-Membran oder Lamina limitans anterior bezeichnet man die homogene Schicht der Hornhaut (Kornea) des Auges, die zwischen dem Stroma und der Basalmembran des Hornhautepithels liegt. Sie ist etwa 10-20 µm dünn.

Das Gegenstück der Bowman-Membran an der Hinterfläche der Hornhaut ist die Descemet-Membran.

2 Histologie

Die Bowman-Membran besteht aus einer Akkumulation von Proteoglykanen und zufällig angeordneten Kollagenfibrillen. Die Fibrillen haben einen Durchmesser von ungefähr 20–30 nm und sind damit etwa 1/3 dünner als die Kollagenfibrillen des Stromas. Die Vorderfläche der Bowman-Membran ist glatt und geht in die Basalmembran über.

3 Klinik

Die Bowman-Membran ist für die Erhaltung der Epithelstruktur essentiell. Sie besitzt keine biologische Regenerationsfähigkeit. Wenn sie verletzt wird, heilt die Kornea nur unter Narbenbildung aus.

Tags: , ,

Fachgebiete: Augenheilkunde, Sehorgan

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

12.574 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: