Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blutleere

1 Definition

Als Blutleere bezeichnet man die künstlich herbeigeführte Ischämie eines Körperteils oder Organs.

2 Hintergrund

Blutleere wird zum Beispiel mit Hilfe von aufblasbaren Manschetten oder Tourniquets bei chirurgischen Eingriffen im Bereich der Extremitäten verwendet. Durch die Drosselung der Blutzufuhr lassen sich anatomische Strukturen besser darstellen und ermöglichen so aufwändige Rekonstruktionen von kleinen Nerven oder Blutgefäßen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
4 Wertungen (2.5 ø)

8.218 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: