Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Blut-Nerven-Schranke

Synonym: Blut-Nerv-Schranke
Englisch: blood-nerve barrier, blood nerve barrier, BNB

1 Definition

Die Blut-Nerven-Schranke ist eine Diffusionsbarriere zwischen Blut und Nervengewebe im peripheren Nervensystem (PNS).

siehe auch: Blut-Hirn-Schranke

2 Hintergrund

Der Blut-Nerven-Schranke wird durch Endothelzellen des Endoneuriums gebildet, die durch Tight Junctions verbunden sind. Sie ist notwendig für die Aufrechterhaltung der endoneuralen Homöostase und somit für die Funktion des peripheren Nervs. Weiterhin verhindert die physiologische Blut-Nerven-Schranke das Eindringen von pathogenen Mikroorganismen sowie Entzündungsmediatoren.

3 Klinik

Eine erhöhte Durchlässigkeit der Blut-Nerven-Schranke ist assoziiert mit verschiedenen Erkrankungen, z.B. mit:

Weiterhin spielt die Blut-Nerven-Schranke eine pathophysiologische Rolle bei peripheren Neuropathien (z.B. diabetische Neuropathie).

4 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Dezember 2020 um 13:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (2.57 ø)

8.501 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: