Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bare-metal stent

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonym: Einfacher Metallstent

1 Definition

Als bare-metal stent, kurz BMS, bezeichnet man einen Stent ohne medikamentöse Beschichtung.

2 Hintergrund

1999 wurde bei 84,2% aller perkutanen Koronarinterventionen (PCIs) ein bare-metal stent implantiert. Dies verhinderte einen Verschluss des Gefäßes während der PTCA und reduzierte die Anzahl angiographisch feststellbarer Restenosen um 30-40%.

Die Restenoserate von bare-metal stents liegt bei etwa 20-30%. Die Restenose tritt als Folge neointimaler Hyperplasie - dem Wachstum von Narbengewebe innerhalb des Stents - aufgrund der Proliferation und Migration von glatten Muskelzellen auf. Dieses Phänomen ist innerhalb der ersten 6-9 Monate nach der Stentimplantation klinisch evident und tritt als Reaktion auf Stent-assoziierte Verletzungen und Entzündungen auf.

Tags:

Fachgebiete: Kardiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

1.086 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: