Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Bakterien-permeabilisierendes Protein

Englisch: bactericidal/permeability-increasing protein

1 Definition

Das Bakterien-permeabilisierende Protein, kurz BPI oder BPIP, ist ein porenbildendes Protein, das ein Teil des angeborenen Immunsystems ist.

2 Hintergrund

BPI ist ein endogenes antibakterielles Protein, das an bakterielle Lipopolysaccharide bindet und vor allem gegen gramnegative Ereger wirksam ist. Es wurde zuerst in neutrophilen Granulozyten identifiziert, lässt sich aber auch in Schleimhautepithelien nachweisen.

3 Biochemie

Das Bakterien-permeabilisierende Protein besteht aus 456 Aminosäure-Residuen und hat ein Molekulargewicht von rund 50 kDa.

4 Labormedizin

Das Bakterien-permeabilisierende Protein kann ein Zielantigen für antineutrophile zytoplasmatische Antikörper (ANCA) sein.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

128 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: